Unsere Pflegeangebote:
Ambulant, stationär oder in der Caritas-Tagespflege
Infos zu den Sozialstationen und unterstützende Angebote für Seniorinnen und Senioren
Facebook–Caritas Duisburg
Menschlich und vor Ort – immer nah und immer da!
Unterstützen Sie uns
Werden Sie Teil der Caritas Familie. Ihr Einsatz und Ihr Ehrenamt stärkt uns alle...
Jahreskampagne 2017:
Zusammen sind wir Heimat
Wir stellen uns der Aufgabe – Zusammenleben in Vielfalt
Dringender Spendenaufruf von Caritas international
Schnelle Hilfen sind gefragt - Katastrophen in vielen Teilen der Welt machen dies nötig!

            Newsarchiv


Caritas bittet um Spenden für Erdbebenopfer in der Türkei

Freiburg (cde) Nach dem schweren Erdbeben im Osten der Türkei stellen die kirchlichen Hilfswerke Caritas international und Diakonie Katastrophenhilfe 100.000 Euro für die Soforthilfe zur Verfügung. Neben Nahrungsmitteln und Medikamenten werden vor allem Zelte, Decken und Gasheizgeräte benötigt, weil die Temperaturen in den betroffenen Gebieten um die Städte Van und Ercis nachts unter den Gefrierpunkt sinken. Nach ersten Schätzungen sind in der Region 200.000 Menschen von dem Erdbeben betroffen. Viele leben in schwer zugänglichen Dörfern. Die türkische Partnerorganisation „Support to Life“ (StL) konzentriert ihre Hilfsmaßnahmen auf die ländlichen Regionen.

Als Soforthilfe sollen mehrere tausend Menschen in der Region mit Hilfsgütern versorgt werden. Schon wenige Stunden nach dem Beben hatten sich Mitarbeiter der türkischen Partnerorganisation auf den Weg in die Katastrophenregion gemacht, um Hilfe zu organisieren. Nach ersten Informationen hat das Erdbeben auch dort schwere Schäden verursacht. Genaue Informationen über die Zahl der Opfer und das ganze Ausmaß der Zerstörungen liegen noch nicht vor.

Während in Van und anderen Städten der Region die Bergungsteams schon kurz nach dem Beben erste Hilfe leisteten, ist in den teils schwer zugänglichen Bergdörfern bislang kaum Unterstützung angekommen. Dort harren die Betroffenen aus, weil sie ihre Grundstücke nicht verlassen wollen.

Caritas international und Diakonie Katastrophenhilfe kooperieren seit vielen Jahren mit der türkischen Organisation „Support to Life“. Diese hat große Erfahrung in der Not- und Wiederaufbauhilfe nach schweren Erdbeben, wie im iranischen Bam im Jahr 2003 sowie in Kaschmir in Pakistan im Jahr 2005.

Für die Hilfen vor Ort bitten der Caritasverband Duisburg und die Caritas im Ruhrbistum um Spenden unter dem Stichwort „Erdbebenhilfe Türkei“
auf das Konto des Caritasverbandes für das Bistum Essen
Konto 14 400 bei der Bank im Bistum Essen, BLZ 360 602 95
Meldung vom 27.10.2011




Caritascentrum Süd lädt zum interkulturellen Nähkurs ein

Näherinnen im Duisburger Süden gesucht!
Wer hat Lust zu nähen?
Wer will eigene Ideen aus Stoff kreativ umsetzen?
Wir suchen für unseren Nähkurs noch einige Mit-Näherinnen; Anfängerinnen oder Fortgeschrittene. Sie sind nicht alleine: In der Gruppe macht Nähen doppelt Spaß. Probleme sind da, um von Frau Stecker, unserer erfahrenen Nähkursleitung, gelöst zu werden. Wir freuen uns auf Frauen aus allen Kulturen! Bitte bringen Sie Ihre eigene Nähmaschine mit.

Der Kurs (ein Angebot der Caritas und der katholischen Familienbildungsstätte) findet freitags von 9:00-12:00Uhr statt:

Familiehilfe sofort vor Ort
Mündelheimerstr.179, 47259 Duisburg
Maria-Anna Gutte: 0203 60013533
Email:familienhilfevorort@caritas-duisburg.de

Meldung vom 25.10.2011




Caritas Schuldnerberatung informiert:

Ab 1.1.2012 wichtige Änderung beim Pfändungsschutzkonto (P-Konto)

Ab dem 1.1.2012 besteht der Pfändungsschutz nur noch bei einem P-Konto!
Aus diesem Grund sollte eine Umwandlung in ein P-Konto noch vor dem 1.1.2012 erfolgen.

Durch ein P-Konto erhalten Verbraucher bei einer Pfändung einen Pfändungsschutz. Jeder Kontoinhaber kann sein Konto - vorausgesetzt es ist nicht im Minus - in ein P-Konto umwandeln. Automatisch ist der Betrag von 1.028,89 € geschützt. Dadurch können Überweisungen und Lastschriften ohne Problem ausgeführt werden. Sollten Verbraucher unterhaltsberechtigte Personen haben, so kann der Grundfreibetrag erhöht werden. Die Bescheinigung dafür erhalten Sie von Rechtsanwälten, Arbeitgeber, Familienkasse, Schuldnerberatungsstellen und Sozialleistungsträger. Bisher konnten innerhalb von 14 Tagen Kindergeld, Sozialhilfe, Grundsicherung oder Arbeitslosengeld II trotz Pfändung abgehoben werden. Durch eine Gesetzesänderung geht dies ab dem 1.1.2012 nicht mehr.

Lassen Sie Ihr Konto rechtzeitig in ein P-Konto ändern, um finanzielle Nachteile zu vermeiden.

Hans-Peter Hiedels/Schuldner- und Insolvenzberatung
Telefon 0203 / 37876-891
E - Mail: hph@caritas-duisburg.de Meldung vom 20.10.2011




Was passiert in der Pubertät?

Caritascentrum Süd: Familienhilfe sofort vor Ort bietet Pubertätskurs an

Starke Eltern – Starke Kinder®
Im Pubertätskurs erfahren Eltern einerseits, was in der Pubertät passiert, welche Entwicklungsaufgaben für Kinder wie Eltern anstehen. Daneben wollen wir die Kommunikation in der Familie stärken und ergründen, welche Erziehungs- und Beziehungshaltung in der Zeit der Pubertät förderlich ist. Der Kurs für Väter und Mütter hat das Ziel, Eltern in ihrer Erziehungsarbeit zu unterstützen, damit sie Spaß an und Erfolg in der Erziehung wieder entdecken. Gemeinsam mit anderen Eltern machen wir uns unsere eigenen Stärken bewusst und finden umfangreiche Methoden und Lösungswege für die alltäglichen Schwierigkeiten in der Erziehung. Eltern erfahren, wie die Möglichkeit von Mitsprache und Mitgestaltung der Kinder realisiert werden kann, um die Familie als Ganzes zu stärken.

Wir laden Eltern ein, sich vier Wochen lang mit uns auf eine neue und positive Sichtweise einzulassen.

Kursdauer:
Insgesamt vier Treffen.
Beginn Mittwoch 12.10., 19.10., 26.10., 02.11.2011,
jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr

TeilnehmerInnenanteil: insgesamt 5,-Euro
(Eigenanteil für Materialkosten)

Voranmeldung und Rückfragen bitte an:
Name: Yasemin Korkmaz und Maria-Anna Gutte
Telefon: 0203 / 600 135 34 /33
Email:yko@caritas-duisburg.de
Meldung vom 28.09.2011




Caritascentrum Süd: Einladung ins Film-Café

Zu einem Film-Nachmittag mit Kaffee und Kuchen lädt das Caritas Begegnungs- und Beratungszentrum St. Nikolaus am Montag, den 26.09.11, ab 14:30 Uhr ein. Nach Stärkung mit Kaffee und Kuchen wird der Film „Life is Life - Die Spätzünder“ gezeigt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Gespräch und Austausch mit Referent Ulrich Wojnarowicz. Das Film-Café wird gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk durchgeführt, das auch Anmeldungen entgegen nimmt. Der Teilnahmebeitrag von 4,- Euro kann vor der Veranstaltung bezahlt werden. Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten.

Begegnungs- und Beratungszentrum (BBZ) St.Nikolaus,
Sittardsberger Allee, 32, 47249 Duisburg-Bucholz
Hans-Georg Kleinwächter, 0203-4498590
Meldung vom 20.09.2011








Ansprechpartnerin
Claudia Weiss
Wieberplatz 2
47051 Duisburg
Telefon: (0203) 2 95 92-21
cwe@caritas-duisburg.de