Unsere Pflegeangebote:
Ambulant, stationär oder in der Caritas-Tagespflege
Infos zu den Sozialstationen und unterstützende Angebote für Seniorinnen und Senioren
Facebook–Caritas Duisburg
Menschlich und vor Ort – immer nah und immer da!
Unterstützen Sie uns
Werden Sie Teil der Caritas Familie. Ihr Einsatz und Ihr Ehrenamt stärkt uns alle...
Jahreskampagne 2017:
Zusammen sind wir Heimat
Wir stellen uns der Aufgabe – Zusammenleben in Vielfalt
Dringender Spendenaufruf von Caritas international
Schnelle Hilfen sind gefragt - Katastrophen in vielen Teilen der Welt machen dies nötig!

            Newsarchiv


Bedarf erkannt: Mutter-Kind-Haus für psychisch erkrankte Frauen voll belegt

„Außenwohngruppe Nova“ steht schlicht auf dem sehr dezenten Schild des neuen Caritas-Hauses in der Obermarxloher Str. in Duisburg-Neumühl – und das ist Absicht! Denn dieses Haus ist nicht nur ein Heim für alleinerziehende junge Mütter, sondern es bietet ihnen und ihren Kindern auch einen besonderen Schutz. Einrichtungsleitung Kirsten Trumpold erklärt, worum es geht:

Anhang

Meldung vom 23.08.2012




10.000 € für die Schulmaterialkammern: Sparkasse Duisburg bleibt größter Sponsor

Bereits das dritte Jahr in Folge unterstützt die Sparkasse Duisburg die ökumenischen Schulmaterialkammern in sechs verschiedenen Stadtteilen mit 10.000 € und verhilft so vielen Schülerinnen und Schülern zu einem guten Start in ein neues Schuljahr. Zu Beginn des Schuljahres 2010/2011 waren dies insgesamt 1.778 Kinder – Tendenz steigend!

„Leider müssen wir erleben, dass schon bei der Einschulung zahlreiche Familien nicht in der Lage sind, die finanziellen Mittel für eine erste vernünftige schulische Grundausstattung aufzubringen. Wir wollen aber, dass alle Schülerinnen und Schüler die gleichen Chancen haben. Die Schulmaterialkammern übernehmen hier eine wichtige Aufgabe bei der wir sie erneut finanziell unterstützen“, begründet Hans-Werner Tomalak, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Duisburg, das Engagement seines Hauses und packte am ersten Ausgabetag in der ehemaligen Kirche Mariae Himmelfahrt höchstpersönlich einige Tüten für bedürftige Schulkinder.

Die Mitarbeiter der Gemeindecaritas, die die Schulmaterialkammern gemeinsam mit den evangelischen Kollegen, den Pfarreien sowie den engagierten Ehrenamtlichen betreiben, freuen sich über diese erneute Spende, die es - so kündigte es Hans-Werner Tomalak spontan vor Ort an - auch im nächsten Jahr wieder geben soll! Schließlich wird durch so eine Unterstützung auch ihre Arbeit anerkannt. Insbesondere der Einsatz der Ehrenamtlichen liegt Tomalak am Herzen: „Mit meiner heutigen Mitarbeit möchte ich meine Wertschätzung gegenüber den ehrenamtlichen Helfern zeigen. Denn ohne ehrenamtliche Arbeit sind viele soziale und karitative Maßnahmen und Projekte gar nicht möglich.“

Weitere Informationen finden Sie in vielen Medien, so auch unter www.duisburg365.de

Zusatz-Info:
Das Engagement für das Gemeinwohl ist ein zentraler Bestandteil der Geschäftsphilosophie der Sparkasse Duisburg. Damit wird gesellschaftliche Verantwortung vor Ort übernommen und eine nachhaltige Entwicklung unterstützt. Insbesondere sieht es die Sparkasse Duisburg als eine vordringliche gesellschaftliche Aufgabe an, sich für mehr Chancengerechtigkeit für benachteiligte Kinder und Jugendliche im Trägergebiet einzusetzen. Die in 2010 gegründeten Stiftungen der Sparkasse Duisburg „Unsere Kinder - unsere Zukunft“, „Kinder und Jugend in Kamp-Lintfort" sowie die „Sportstiftung der Sparkasse Duisburg“ wurden im vergangenen Jahr insgesamt mit 4,47 Mio. Euro weiter ausgestattet. Inklusive der Sparkasse Duisburg-Stiftung, die über ein Stiftungskapital von 9 Mio. Euro verfügt, steht dem Trägergebiet der Sparkasse Duisburg nachhaltig ein Vermögen von rund 18 Mio. Euro zur Verfügung.

Eine weitere Stiftung der Sparkasse, die Altenheim-Stiftung, trägt mittlerweile drei Seniorenwohnheime in Duisburg-Mitte, Duisburg-Hochfeld und Duisburg-Rheinhausen. In einer Zeit, in der die Leistungsfähigkeit von Kommunen in vielen Bereichen an Grenzen stößt, übernimmt die Sparkasse Duisburg so weitere Verantwortung für ihre Region und deren Bürger.

Die aktuellen Öffnungszeiten der Schulmaterialienkammern in Duisburg für das Schuljahr 2012/2013 finden Sie hier:

Anhang

Meldung vom 15.08.2012




Caritas International: "Syrische Flüchtlinge brauchen unsere Solidarität"

Caritas international weitet die Hilfen für syrische Flüchtlinge weiter aus. Das Hilfswerk der deutschen Caritas versorgt Vertriebene sowohl in Syrien selbst als auch in den Nachbarstaaten Jordanien und Libanon mit insgesamt mehr als 660.000 Euro. Mit den Geldern werden vor allem Lebensmittel, Decken, Matratzen und Hygieneartikel zur Verfügung gestellt. Auch die medizinische Hilfe wird ausgebaut.

Seit Anfang des Jahres haben sich die Flüchtlingszahlen versechsfacht. Nach der Ausweitung der Kämpfe in Syrien kamen im Juli an einzelnen Tagen bis zu 15.000 Flüchtlinge im Libanon an, so viele wie zuvor in einem ganzen Monat. „Wir dürfen Jordanien und Libanon, die sich bislang äußerst gastfreundlich zeigen, die Last der Folgen des Bürgerkrieges in Syrien nicht allein tragen lassen. Die syrischen Flüchtlinge brauchen unsere Solidarität“, appelliert Christoph Klitsch-Ott, Leiter des Bereichs Afrika/Naher Osten bei Caritas international. Das Hilfswerk der deutschen Caritas ruft dringend zu Spenden für die syrischen Flüchtlinge auf:

Caritas international, Freiburg, Spendenkonto 202 bei der Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe BLZ 660 205 00, online unter: www.caritas-international.de

Caritas international ist das Hilfswerk der deutschen Caritas und gehört zum weltweiten Netzwerk der Caritas mit 165 nationalen Mitgliedsverbänden.

Meldung vom 07.08.2012




Seniorentag in Duisburg: Infostand auf Königstraße

Lebensabend á la Caritas – aktiv und in Gemeinschaft

Wenn sich am 21.06.2012 die Königstraße in die legendäre „Seniorenmeile“ verwandelt, dann ist der Caritasverband Duisburg mit seinen attraktiven Angeboten für Seniorinnen und Senioren mit von der Partie: Ganz in der Nähe des Lifesaver-Brunnens auf der Seite der Deutschen Bank sind Passanten eingeladen, sich mit einem kleinen Erfrischungsgetränk im improvisierten Straßencafé niederzulassen, um mit den engagierten Caritas-MitarbeiterInnen ins Gespräch zu kommen – Tipps und Beratung inklusive! Dabei geht es nicht nur um aktive Freizeitgestaltung (von Computer über Yoga und Nordic Walking bis hin zum Erlernen einer Fremdsprache) wie etwa in den Caritas Begegnungsstätten für SeniorInnen, sondern auch um konkrete Hilfe bei Themen wie Schulden und altersgerechtes Wohnen, dem Ausfüllen von Anträgen, der häuslichen und der stationären Pflege bis hin zur Palliativpflege. Die Caritas-Einrichtungen vermitteln all dies aus einer Hand und in unmittelbarer Nähe in jedem Stadtteil.

Meldung vom 20.06.2012




Neue Leitung Caritascentrum Süd: Monika Rubbert im WAZ-Portrait

"Powerfrau mit Jagdschein"
Weibliche Führungskräfte sind auch im 21. Jahrhundert noch rar. Nicht so beim Caritasverband Duisburg!

"Caritas ist weiblich" - so brachte es WAZ-Redakteurin Gabriele Beautemps nach ihrem aufschlussreichen Interview mit Monika Rubbert auf den Punkt. Den aussagekräftigen Artikel finden Sie nachfolgend (bitte Link kopieren):

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/sued/powerfrau-mit-jagdschein-id6786629.html
Meldung vom 20.06.2012








Ansprechpartnerin
Claudia Weiss
Wieberplatz 2
47051 Duisburg
Telefon: (0203) 2 95 92-21
cwe@caritas-duisburg.de