Unsere Pflegeangebote:
Ambulant, stationär oder in der Caritas-Tagespflege
Infos zu den Sozialstationen und unterstützende Angebote für Seniorinnen und Senioren
Facebook–Caritas Duisburg
Menschlich und vor Ort – immer nah und immer da!
Unterstützen Sie uns
Werden Sie Teil der Caritas Familie. Ihr Einsatz und Ihr Ehrenamt stärkt uns alle...
Jahreskampagne 2017:
Zusammen sind wir Heimat
Wir stellen uns der Aufgabe – Zusammenleben in Vielfalt
Dringender Spendenaufruf von Caritas international
Schnelle Hilfen sind gefragt - Katastrophen in vielen Teilen der Welt machen dies nötig!

            Newsarchiv


Rheinhausen: Projekt „Offenes Ohr“ wirbt um ehrenamtliche Mitarbeit

„Wer hat heute noch Zeit für ein Gespräch?“

Diese Frage stellten sich engagierte Ehrenamtliche: Seit gut einem halben Jahr planen sie bereits als Steuerungsgruppe das Projekt „Offenes Ohr“ für Rheinhausen - im Herbst soll es starten. Diakon Stefan Ricken vom Caritascentrum West wirbt gemeinsam mit Matthias Masuch (Pastoralreferent der kath. Gemeinde St.Peter, Rheinhausen) und Pfarrer Heiner Augustin (Pfarrer der evgl. Friedenskirchengemeinde) um ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bereit sind, sich für Menschen und deren Sorgen einzusetzen.

Ratsuchende begleiten
Das „offene Ohr“ soll eine niederschwellige Anlaufstelle sein und zunächst einmal zum Gespräch zur Verfügung stehen. Doch das Angebot soll auch konkret weiterhelfen: Die Aktiven verstehen sich dabei als „Lotsen“, als Begleiter von Ratsuchenden. Sie greifen gemeinsam mit dem Besucher ggf. auch zum Telefonhörer, knüpfen weiterführende Kontakte und helfen bei den nächsten anstehenden Schritten In diesem Zusammenhang ist es wichtig, das Netzwerk in der Umgebung zu kennen. Bei der Unterstützung gilt jedoch der Leitsatz: „So viel wie nötig, so wenig wie möglich“, denn die Betroffenen sollen bestärkt werden, eigeninitiativ zu handeln. Dabei versteht sich das Projekt nicht etwa als Konkurrenz, sondern als Ergänzung zu bestehenden Beratungsdiensten. „Wir sind bei der Hinführung zu den richtigen Stellen behilflich“, beschreibt Stefan Ricken den Auftrag des Projektes.

Ab Herbst: Schnelle und unbürokratische Hilfe
Das Angebot des „Offenen Ohres“ wendet sich an alle Menschen in Rheinhausen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion oder sozialem Status. Im Herbst soll das „Offene Ohr“ im Katholischen Bildungsforum an der Händelstraße seine Türen öffnen. Bis dahin werden Ehrenamtliche an vier Terminen vorbereitet und geschult. Dabei geht es dann um Themen wie Gesprächsführung, Nähe und Distanz, Möglichkeiten der Hilfe, Umgang mit Grenzen sowie praktische Übungen und Informationen. Gesucht werden Männer und Frauen, die regelmäßig ihre Zeit und ihre Talente für andere einsetzen wollen. Gefragt sind Menschen, die gut zuhören können und vielleicht schon Erfahrung im sozialen Bereich haben. Menschen, die bereits beruflich beratend tätig waren oder sich mit Fragen rund um soziale Leistungen auskennen. Und natürlich Menschen, die sich mit der Thematik befassen wollen und bereit sind, sich qualifizieren zu lassen. „Das können auch pensionierte Lehrer oder Sozialarbeiter sein, die noch mal etwas anderes machen wollen“, erklärt Stefan Ricken von der Caritas. Mehr Informationen gibt es bei einem Informationsabend für Ehrenamtliche am Mittwoch, 02.April 2014 um 19:00 Uhr im Pfarrheim Christus König, Langestr. 2 in 47228 Duisburg-Rheinhausen (links neben der Kirche).

Telefonische Auskunft: 02066 416 8418
Stefan Ricken, Fachbereich Gemeindecaritas


Meldung vom 27.03.2014




Tag der offenen Tür am 19. März ab 14.00 Uhr

Caritas-Tagespflege „Mittendrin“ lädt ein:

Ein knappes halbes Jahr nach Eröffnung der ersten Caritas-Tagespflege in Meiderich haben an die 50 Seniorinnen und Senioren hier ein zweites zu Hause gefunden: Als Tagesgäste! Bis zu fünf Mal in der Woche können sie die behaglichen Räumlichkeiten der Caritas besuchen, wobei die Pflegekasse je nach Sachlage bis zu acht Tage pro Monat finanziert. Dafür gibt es dann jede Menge Spaß und Unterhaltung in geselliger Runde, aber auf Wunsch auch Ruhe. Durchschnittlich 10 Gäste besuchen derzeit die Einrichtung pro Tag; bis zu 19 können insgesamt täglich betreut und versorgt werden. Natürlich durch qualifiziertes Pflegepersonal!

„Unsere Gäste fühlen sich wohl bei uns“, freut sich Einrichtungsleitung Brigitte Stenert. „Und ihre pflegenden Angehörigen genießen diese wohlverdiente Auszeit, die sie gut für sich selbst nutzen können.“

Interessierte sind herzlich eingeladen, einen kostenlosen Schnuppertag in der Caritas-Tagespflege zu verbringen. Über dieses Angebot und viele weitere interessante Fakten will Brigitte Stenert mit ihrem Team am Mittwoch, den 19.03. ab 14.00 Uhr im Rahmen eines Tages der offenen Tür informieren: Hollenbergstr. 3, 47137 Duisburg – Meiderich.

Meldung vom 18.03.2014




Herzliche Einladung zur Eröffnungsfeier:

Einweihung des Begegnungs- und Beratungszentrum für Senioren in Neumühl

Das neue Caritas Begegnungs- und Beratungszentrum (BBZ) für Seniorinnen und Senioren hat erst Ende 2013 eröffnet, doch schon ist es im Stadtteil nicht mehr wegzudenken:
Der beliebte Treffpunkt bietet seinen Gästen jede Menge Geselligkeit und gute Unterhaltung. Von der Sportgymnastik über Filmvorführungen und Erzähl-Café bis hin zum Kaffeestammtisch ist für jeden etwas Interessantes dabei. Leiterin Sandra Kempf freut sich: „Ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger brauchen genau so ein Angebot. Ich bin froh, dass wir diese Lücke im sozialen Leben mit unserem insgesamt 5. BBZ nun auch in Neumühl schließen konnten.“

Jetzt wird es offiziell
… denn nun lädt die Caritasfrau Besucher, Angehörige und weitere Interessierte zur Eröffnungsfeier ein, die den offiziellen Start der Einrichtung markiert. Ab 14.30 Uhr wird am 20. März im Rahmen eines kleinen Programmes in der Lehrerstr. 47, 47167 Duisburg gefeiert.
Sandra Kempf und ihr Team freuen sich darauf, zahlreiche Gäste mit Kaffee und Kuchen zu verwöhnen.

Meldung vom 13.03.2014




Caritas-Wohlfahrtsmarken: Hilfe durch Hänsel und Gretel

Kleines Extra-Porto unterstützt soziale Arbeit

Es mutet tatsächlich ein wenig „märchenhaft“ an: Mit einer Geschichte die soziale Arbeit unterstützen – die neuen Wohlfahrtsmarken machen es möglich. Die Serie mit Motiven aus dem Märchen "Hänsel und Gretel" ist ab dem 6. Februar in allen Postfilialen oder im Internet unter www.caritas-wohlfahrtsmarken.de zu haben. Für den einzelnen Standardbrief beträgt der Zuschlag 30 Cent, bei einer 90 Cent-Marke legen die Spender 40 Cent oben drauf.

Das Happy End der beiden Geschwister illustriert die Wohlfahrtsmarke zu 1,45 Euro, die mit einer Spende von 55 Cent verbunden ist.

Zu haben sind die Marken auch als 10er Heft oder für Firmen in einer praktischen 100er Box. Briefmarkensammler können Ersttagsbriefe wahlweise mit Bonner oder Berliner Stempel bestellen.

Meldung vom 05.02.2014




Einladung: Freizeitangebote für Senioren im BBZ Neumühl

Gemeinschaft, Sport und Spaß für Seniorinnen und Senioren

Das neue Caritas Begegnungs- und Beratungszentrum (BBZ) für Seniorinnen und Senioren hat gerade erst eröffnet und schon ist jede Menge los: Von der Sportgymnastik über Filmvorführungen und Erzähl-Café bis hin zum Kaffeestammtisch finden Interessierte hier Gemeinschaft und gute Unterhaltung.

„Die Besucher fühlen sich bei uns wohl“, freut sich Caritasfrau Sandra Kempf, die hier die Fäden in der Hand hält und auch gleich einen Überblick über das vielseitige Programm in der Lehrerstr. 47 in Neumühl gibt:

Ab sofort findet dienstags ab 10.00 Uhr die Seniorengymnastik statt. Am 12. Februar findet um 14.30 Uhr die Filmvorführung „Schwere Jungs“ statt, die die Geschichte vierer Bobfahrer erzählt, die sich im Jahre 1952 auf die olympischen Spiele in Oslo vorbereiten; davor trifft man sich um 14.30 Uhr zum gemütlichen Kaffeetrinken.

Ein regelmäßiger Kaffee-Stammtisch findet immer donnerstags um 14.30 Uhr statt. Und dann gibt es noch das Erzähl-Café: Am 19.02., 26.03. und 16.04. liest Dr. Brigitta Dickhoff-Quis von 11.00 – 13.15 Uhr Geschichten vor, die der Seele gut tun, Freude machen und auch ein wenig Lebenshilfe sein können.

Diese Angebote hält die Caritas gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk vor, das gern weitere Fragen beantwortet: 0203 – 28 10 474.

Meldung vom 03.02.2014




Meiderich: Kostenloser Schnuppertag in unserer neuen Tagespflege

Liebe Gäste,

unserem vorherigen Beitrag können Sie entnehmen, wie wohl sich die Seniorinnen und Senioren in unserer neuen Tagespflege-Einrichtung fühlen: Hier sind sie eben "mittendrin" - im Leben, in der Gemeinschaft, in Meiderich.

Bei Interesse können Sie gern einen Termin für einen kostenlosen Schnuppertag vereinbaren. Unsere Einrichtungsleitung Brigitte Stenert freut sich auf Ihren Anruf und ist Ihnen gern bei der Antragstellung behilflich. Denn: Die Pflegekasse finanziert - je nach Pflegestufe - bis zu acht Tage pro Monat!

Telefon: 0203 70 90 23 00
Hollenbergstr. 3, 47137 Duisburg

Download Info-Broschüre inkl. Coupon "kostenloser Schnuppertag"

Anhang

Meldung vom 23.01.2014








Ansprechpartnerin
Claudia Weiss
Wieberplatz 2
47051 Duisburg
Telefon: (0203) 2 95 92-21
cwe@caritas-duisburg.de