Sozialstationen
Die Caritas-Sozialstationen versorgen kranke, alte und behinderte Menschen...
Seniorenmappe
Altersgerechte Angebote, Einrichtungen, Hilfen, Notruf, Sicherheit und Pflege....
Unterstützen Sie uns
Werden Sie Teil der Caritas Familie. Ihr Einsatz und Ihr Ehrenamt stärkt uns alle...
Jahreskampagne 2016:
„Mach dich stark für Generationengerechtigkeit“
Caritas Mitmach-Kampagne für Jung und Alt um Gesicht zu zeigen...

            Newsarchiv


„Caritassimo“ lädt ein: „Kleine Auszeit“

Caritas- Betreuungscafé für Menschen mit Demenz
Einen pflegebedürftigen Menschen zuhause zu betreuen, ist eine große Aufgabe. Oft werden Angehörige rund um die Uhr beansprucht, müssen Lebenspläne ändern und erreichen körperlich und emotional ihre Grenzen. Es bleibt wenig Zeit für sich, für die Entspannung und für den Kontakt zu anderen Menschen. Hier setzt das Angebot des Caritascentrums West an:

„Caritassimo“ – vielseitig und unterhaltend

In einer wertschätzenden Atmosphäre nehmen dementiell veränderte Menschen an verschiedenen kreativen Angeboten teil, die sie aktivieren und in ihrem Selbstwertgefühl stärken: Bewegung, Gesellschaftspiele, Musik oder auch mal kleinere Ausflüge stehen genauso auf dem Programm, wie – natürlich - Kaffee und Kuchen! Die Kosten können über die Pflegekassen erstattet werden. Ein Fahrdienst steht bei Bedarf zur Verfügung. Information und Anmeldung: 0 20 65 – 98 80-0

Die Treffen finden an jedem ersten und dritten Montag im Monat von 15.00 bis 18.00 Uhr statt:
Emil Bosbach Haus
Emil-Bosbach-Str.1
47226 Duisburg

Meldung vom 19.08.2016




Duisburg: wirsindmitmenschen.de

Gesicht zeigen gegen Fremdenfeindlichkeit
Eine Aktion der evangelischen und der katholischen Kirche


Die Botschaft „Gottes Wort lehrt Nächstenliebe, nicht Hass“ ist eindeutig. Sie ist auf den Plakaten, die in evangelischen und katholischen Gemeinden und in öffentlichen Gebäuden der Stadt Duisburg angebracht werden, nicht zu übersehen. Ebenso wenig wie die Menschen, die auf den Plakaten Gesicht gegen Fremdenfeindlichkeit zeigen. „Vor Fremdenhass und dumpfen Stammtischparolen ducken wir uns nicht weg“, betont der Superintendent des Kirchenkreises Duisburg, Armin Schneider. Vielmehr „setzen wir ihnen unsere Argumente, unseren Glauben, unsere Menschlichkeit entgegen. Deshalb: Gesicht zeigen.“

Stadtdechant Bernhard Lücking ist der Evangelischen Kirche im Rheinland dankbar für die Aktion „Wir sind MitMenschen“, an die sich die Duisburger Kirchen mit ihren Plakaten anlehnen. „So können wir in ökumenischer Einmütigkeit zeigen: Wir nehmen das Evangelium ernst und betrachten das Wort Jesu ,Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen' (Mt 25, 35) nicht als frommen Spruch, sondern wollen es im Alltag, in der jetzigen gesellschaftlichen Wirklichkeit leben und bezeugen gegen jede Form von Fremdenfeindlichkeit und Ausländerhass.“ Auf dem Plakat zu sehen sind neben Oberbürgermeister Sören Link Bundestags- und Landtagsabgeordnete, Nicole Uphoff, Olympiasiegerin im Dressurreiten, Unternehmerin Gabriela Grillo, Kabarettist Kai Magnus Sting sowie weitere Persönlichkeiten der Stadtgesellschaft. Für Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels sind diese Worte Motivation für ihre Teilnahme: „Unser Nächster ist jeder Mensch, besonders der, der unsere Hilfe braucht.“

Gottes Liebe gilt allen Menschen
Für Dr. Jan-Pieter Barbian, Direktor der Stadtbibliothek Duisburg, sind es diese Worte: „Gottes unendlich große Liebe ist den Menschen gewidmet - allen gemeinsam, ohne Unterschied der Herkunft, Hautfarbe, Sprache oder Kultur.“ Die Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas findet, „Hass und Hetze werden immer offener zur Schau gestellt – ob auf der Straße oder im Internet. Umso wichtiger ist, dass wir offen gegenhalten und Gesicht zeigen gegen Fremdenfeindlichkeit. Unsere Heimatstadt Duisburg ist weltoffen und tolerant.“ Aktiv positionieren

Auch Daniel Wörmann, Vorsitzender des Katholikenrats Duisburg, der ebenfalls sein Foto zur Verfügung stellte, begrüßt die Aktion. „Es ist wichtig, dass wir als Kirche und Gesellschaft uns aktiv gegen Fremdenfeindlichkeit positionieren und jeder einzelne mit Namen und Gesicht deutlich macht, dass wir Fremdenfeindlichkeit und -hass nicht akzeptieren." Nur so sei es möglich, stumpfen Stammtischparolen und menschenverachtenden Äußerungen entgegenzutreten. "Mir ist jeder deutsche Fremdenfeind fremder als jeder friedfertige ,Fremde'.“

Quelle: http://www.ekir.de/www/service/mitmenschen-duisburg.php

Meldung vom 17.08.2016




Caritas-Tagespflege „Mittendrin“: Barbecue für die Gäste

„Grillen unterm Sonnenschirm“
Der Sommer ist naturgemäß die Saison für Sonnenschirme. Diese werden in der Tagespflege aber schon mal zweckentfremdet und bei Regen eingesetzt. Wenn es nämlich darum geht, den Tagesgästen einen Herzenswunsch zu erfüllen. Die Idee entstand am Männertisch, als einer von ihnen in die Runde seufzte: „Jetzt ein Gläschen Bier…“ Diesen Wunsch vernahmen die Caritas-MitarbeiterInnen und machten sich umgehend an seine Verwirklichung. Unter dem Motto „Grillen und ein Gläschen Bier“ wurde eine Woche lang das entsprechende Event geplant, das Fleisch bestellt und die Salate sowie eine Schwarzwälderkirsch-Speise selber zubereitet. Auch vom Regen ließ die fest entschlossene Truppe sich nicht irritieren – gegrillt wurde einfach unter dem Sonnenschirm! Die Gäste, die anschließend mit ihrem Wunsch-Bierchen anstoßen konnten, hat´s gefreut: “Ich habe schon lange nicht mehr so gut gegessen und geklönt“, sagte ein Besucher der Caritas-Tagespflege „Mittendrin“ beim Abschied.

Anmeldungen und Infos über kostenlose Schnuppertage unter 0203 79 90 230 – 20.

Meldung vom 11.08.2016




Stöbern und genießen

Zwei Tage Trödelmarkt im BBZ Homberg
Am 06. und 07. August veranstaltet das Team des Caritas Begegnungs- und Beratungszentrums Homberg (BBZ) wieder seinen beliebten Trödelmarkt – zum ersten Mal über zwei Tage: Das ganze Wochenende sind die Ehrenamtlichen im Einsatz, um die Besucher mit frisch gebackenen Reibekuchen sowie selbstgebackenem Kuchen und Getränken zu verwöhnen. Die werden es brauchen nach Stunden des Stöberns - von antik bis neuwertig ist für Jung und Alt in der Marienstr. 6, in 47198 Duisburg etwas dabei. Der Trödelmarkt beginnt jeweils um 10:30 und endet um 17:00 Uhr.

Meldung vom 28.07.2016




Aktualisierte Übersicht "Schulmaterialkammern"

Liebe Leserinnen und Leser,
die Übersicht der Öffnungszeiten der Schulmaterialkammern und während des Schuljahres 2016/2017 finden Sie hier:

Anhang

Einen schönen Sommer wünscht Ihnen
Ihr Caritasverband Duisburg

Meldung vom 26.07.2016




Caritas-Tagespflege „Mittendrin“ in Meiderich:

„Meer und mehr“: Kreativer Sommer
Malen, Basteln, Spielen - was so leicht daher kommt, ist gleichzeitig ein unterhaltsames Stückchen Erinnerungsarbeit, weiß Demenz-Expertin Traudl Hoffmann: „Nur zu gerne tauchen unsere Gäste in das Meer längst vergangener Sommer und damit auch tief in ihre eigene Vergangenheit ein. Da werden viele schöne Erinnerungen wach!“

Und auch die Gegenwart wird gleich viel bunter, wenn die Künstlerinnen und Künstler gemeinsam ans Werk gehen. „Sie sind mit Feuereifer dabei“, berichtet die Caritasfrau, die sich immer freut, wenn die Tagesgäste sich gegenseitig Lob und Anerkennung aussprechen und anschließend vor Stolz strahlen. Denn: „Sie trauen sich das eigentlich gar nicht zu. Doch wir fördern sie, auch mit einer eins zu eins Betreuung. Wenn sie dann ihr Werk sehen, stärkt das ihr Selbstbewusstsein enorm.“ Das gilt auch für die Bastelgruppe, die Karten mit getrockneten Blumen verziert. „Die könnte man glatt verkaufen“, findet eine kreative Seniorin und erinnert sich, wie sie in ihrer Jugend Kränze aus Gänseblümchen geflochten hat. Eine andere Besucherin hatte für diese Blumenart eine ganz andere Verwendung: „Er liebt mich, er liebt mich nicht…“ Wer eher eine „Spielernatur“ ist, findet seine Herausforderung in diesem Klassiker: Mensch ärgere dich nicht!

Doch allen gemeinsam ist das Erlebnis von guter Unterhaltung in familiärem Ambiente.
Weitere Gäste sind herzlich willkommen: Telefon 0203 70 90 230 – 20. Unter dieser Nummer erhalten Sie auch Beratung zur Finanzierung durch die Pflegekasse.



Coupon für einen Gratis-Schnuppertag:

Anhang

Meldung vom 07.07.2016








Ansprechpartnerin
Claudia Weiss
Wieberplatz 2
47051 Duisburg
Telefon: (0203) 2 95 92-21
cwe@caritas-duisburg.de