Aktuelles

07.8.18 - 15:27 Von Weiss e-mail @ Autor

Karstadt-Charity-Aktion 2018

hochgeladenes Bild"Mama ist die Beste“ geht in die dritte Runde / Kooperation mit dem Müttergenesungswerk

Im Rahmen der bewährten Aktion „Mama ist die Beste“ startete heute eine ganz besondere Aktion: Thomas Krützberg, Dezernent für Familie, Bildung und Kultur, Arbeit und Soziales half persönlich an der Kasse der Karstadt-Filiale Duisburg aus, um so – gemeinsam mit Karstadt und Caritas – den Einsatz der Mütter dieser Stadt wertzuschätzen.

Und: Um sie ganz konkret zu unterstützen, denn von den Einnahmen, die zwischen 14 und 16 Uhr zusammen kommen, gehen zehn Prozent an die Caritas-Kurberatung und somit an Mütter, die dringend eine Auszeit brauchen! Für Filialgeschäftsführer Volker Simstich ist das eine Herzensangelegenheit:

„In den letzten beiden Jahren konnten wir hilfebedürftige Mütter mit insgesamt rund 25.000€ unterstützen!“

Auch das in diesem Jahr erzielte Spendengeld wird nach der jeweiligen Bedarfsermittlung für Mütter-, Väter- oder für Mutter-/Vater-Kind-Kuren in einer Klinik des Müttergenesungswerkes verwendet. Auch notwendige Anschaffungen für einen erfolgreichen Kurverlauf können so finanziert werden und in der Kur selber gibt es finanzielle Unterstützung für Freizeitaktivitäten. „Das ist für die Betroffenen eine große Hilfe“, freut sich Ludger Thiesmeier. Er leitet im Caritascentrum Mitte das Familienhilfezentrum (Grünstr. 12), dem die Caritas-Kurberatung untersteht. Der Caritas-Mann weiß:

„Die Überlastungssyndrome der Mütter sind vielfältig; Stress, Zeitmangel, finanzielle Nöte, hohe Arbeitsbelastung, familiäre Belastungen, eigene Gesundheitsprobleme - da kommt viel zusammen.“
Bundesweit wurden durch die Aktion „Mama ist die Beste“ bisher mehr als 2,2 Mio. Euro gesammelt. Diese Summe soll nun weiter wachsen und in die Spendendosen der jeweiligen Partnerorganisationen fließen.

Die erste Kundin im Rahmen dieser Aktion spendete darüber hinaus ganz spontan weitere 10€ für die gute Sache. „Ich weiß, was die Mütter leisten“, sagt die Hauptschullehrerin und findet diese Aktion großartig - die Herren an der Kasse hat´s gefreut!

v.l.n.r. Ludger Thiesmeier, Frank Hochgreef, Thomas Krützberg und Volker Simstich setzen sich gerne für die Mütter dieser Stadt ein!




< Suchthilfezentrum Nikolausburg: Zurück zur Übersicht GEBAG und Caritas: Gemeinsame Pflege-WG startet durch >

01-Newsscript 2.1.0.1 © 2006-2018 by Michael Lorer