Aktuelles

10.10.18 - 15:27 Von Weiss e-mail @ Autor

Herbstferien: Sprachcamp 2018

Caritas und Jugendamt laden einhochgeladenes Bild

Auch in diesem Jahr lädt die Caritas in den Herbstferien wieder zum Sprachcamp in ihre Familienhilfe sofort vor Ort ein. Insgesamt finden in Duisburg zeitgleich sieben Sprachcamps für insgesamt rund 150 Kinder mit Einwanderungsgeschichte statt. Die Gesamtkoordination liegt beim Jugendamt Duisburg, während die Kooperationspartner der Jugendhilfe diese Angebote durchführen. Finanziert wird dieses Projekt durch Landesmittel und einen Eigenanteil der Stadt Duisburg.
Voraussetzung für die Teilnahme ist die Einwanderungsgeschichte der Kinder. Die Idee der Sprachcamps stammt aus den USA und erklärtes Ziel der Maßnahmen ist es, dass diese Kinder ihre erworbenen Sprachfähigkeiten nicht etwa in der unterrichtsfreien Zeit einbüßen. Hier steht jeweils für 4 bis 5 Kinder eine Fachkraft zur Verfügung, die neben der Sprachfähigkeit auch die Kompetenzen in Bereichen wie z.B. Sport, Kultur oder Ernährung stärkt.
So liegt denn auch der Schwerpunkt des „Caritas-Sprachcamps“ vor allem auf den Themen Sozialkompetenz und gesunde Ernährung: In der Familienhilfe sofort vor Ort wird zunächst gemeinsam gefrühstückt und auch mittags gibt es eine frisch zubereitete Mahlzeit. Dazwischen finden Spielrunden, Sprach- und Kreativeinheiten, soziale Gruppen- und Bewegungsspiele sowie inhaltliches Arbeiten zu den oben genannten Themen statt.
Höhepunkt ist der gemeinsame Ausflug aller sieben Sprachcamps. Am letzten Tag präsentieren die Kinder ihren Eltern und Freunden dann, was sie alles gelernt haben – ein selbst zubereitetes Buffet inklusive.
Die Mitarbeiterinnen des Caritasverbandes sowie ca. 15 Kinder der umliegenden Grundschulen dürfen sich auf zwei sehr abwechslungsreiche Wochen freuen.

Kontakt: 0203 00 135 – 33 / -34 (Yasemin Korkmaz und Nina Flügge)



< Caritas Schulsozialarbeit bietet Musical-AG an Schule an Zurück zur Übersicht Bitte spenden Sie für die Tsunami-Opfer in Indonesien >

01-Newsscript 2.1.0.1 © 2006-2018 by Michael Lorer